Tsvv logorgb
TSV Vaterstetten e.V.
Vereinssport mit Tradition
TSV Vaterstetten e.V.
Vereinssport mit Tradition

Als neue Seniorenbeauftragte beim TSV Vaterstetten übernimmt Marlis Bömerl

Ihr Motto: "altersgerechtaktiv mit familiärem Touch"

04.12.2019 | von Karin Stammel


Thumb bild seniorenbeauftragte marlies b%c3%b6merl Gemeinsam aktiv - dafür will Marlis unsere Senioren gewinnen.

Seit 4 Jahren gibt es das Amt der Seniorenbeauftragten beim TSV Vaterstetten e.V. Der Anstoß dazu kam von Gabi Seifferth, die als langjährige Übungsleiterin und spätere Abteilungsleiterin Gesundheitssport den Belangen unserer älteren Vereinsmitglieder einen eigenen, neuen Stellenwert geben wollte.

Im September 2015 bestellte der Vorstand Gabi zur Seniorenbeauftragten und sie machte sich mit viel Engagement an ihre Aufgabe. Eine ihrer ersten Aktionen war eine Umfrage unter den älteren Vereinsmitgliedern über die Zufriedenheit mit dem Angebot im Allgemein und nach Wünschen und Anregungen. Neu entstanden ist daraus unser Aktionsprogramm 55+ mit regelmäßigen, geführten Wanderungen, das sich bis heute großer Beliebtheit erfreut (Informationen unter: www.tsv-vaterstetten.de).

Zudem ist der TSV Vaterstetten auf Gabis Initiative hin seit Juli 2017 vom Bayerischen Turnverband (BTV) mit dem Qualitätssiegel „Seniorenfreundlicher Verein“ zertifiziert.

Marlis Bömerl übernimmt nun auf einer guten Basis die Funktion der Seniorenbeauftragten beim TSV Vaterstetten. Sie wurde im Rahmen der Abteilungsleiterversammlung im Oktober 2019 vorgestellt und vom Vorstand für die Amtsperiode von 2 Jahren eingesetzt. Sie wird den Verein in allen, unsere Senioren betreffenden Belangen nach außen vertreten, sie wird die „Botschafterin des TSV“ in der Gemeinde und im Landkreis für unsere Senioren sein.

Marlis ist selbst als Übungsleiterin beim TSV V aktiv. Sie ist zweimal pro Woche mit ihrer „Natural Walking“-Gruppe unterwegs und lebt so vor, wie man mit 77 Jahren altersgerecht und auf die individuellen Möglichkeiten abgestimmt fit und aktiv bleibt.

Unser Angebot für die älteren Vereinsmitglieder ist breit gefächert und wird gut frequentiert – manche kommen durchaus mehrmals die Woche in die Übungsstunden. Darauf kann Marlis aufbauen. Ihre Ziele formuliert Marlis so: „Ich möchte Ansprechpartnerin für alle internen Anliegen sein. Und ich möchte unentschlossene oder zweifelnde Senioren ansprechen, sich auf das Mitmachen in einem altersgerechten und individuellen Angebot einzulassen. Wichtig ist, sich in die Gruppen zu integrieren und die sozialen Kontakte zu pflegen. Dazu zählen für mich auch gemeinsame Unternehmungen wie Ausflüge oder eine Weihnachtsfeier. Mir ist der ‚soziale Touch‘ und die persönliche Ansprache wichtig. Die Teilnehmer sollen sich gut aufgehoben fühlen.“

Marlis freut sich sehr auf ihre neue Aufgabe und wird sich im neuen Jahr in einigen Übungs- und Gesundheitssportstunden vorstellen und die Wandergruppe bei einem der Ausflüge begleiten und kennenlernen. Wir wünschen Marlis viel Erfolg, Freude und viele gute Kontakte als neue Seniorenbeauftragte des TSV Vaterstetten.