Tsvv logorgb
TSV Vaterstetten e.V.
Vereinssport mit Tradition
TSV Vaterstetten e.V.
Vereinssport mit Tradition

Beachvolleayball: Abschied und Neuanfang

Simon Kulzer mit neuem Partner

25.01.2018 | von Karin Stammel


Thumb bild simon und neuer partner dollinger jan 2018 Simon und Armin: ab sofort gemeisam am Start






Das neue Jahr beginnt für unser Beachvolleyball-Ass Simon Kulzer nicht nur mit guten Vorsätzen, sondern auch mit einer großen Veränderung: sehr erfolgreiche Jahre mit seinem Partner Dan John enden nun und ein neues Duo geht an den Start.


Bilanz und Ausblick

Simon blickt zurück:

„Einige von euch wissen es vielleicht schon, doch hiermit wollen wir nun offiziell unsere Trennung als Beachteam verkünden. Zusammen blicken wir auf drei sehr schöne und erfolgreiche Jahre zurück.“

Als Simon im Winter 2014 unter dem Motto "no risk, no fun" den Niedersachsen Dan, der 800 km entfernt wohnt, fragte, ob er „zufällig“ im nächsten Sommer mit ihm spielen wolle, hatte keiner von beiden eine Ahnung, dass sich daraus eine so gute Partnerschaft entwickeln sollte. Doch die Umstände passten: beide waren auf Volleyballpartner-Suche und hatten sich bei den Deutschen Meisterschaften, bei denen sie mehrfach gegeneinander gespielt hatten, schon ein Bild davon gemacht, dass der jeweils andere schon ganz gut mit dem Volleyball umgehen kann.

Also sagte Dan ebenso spontan zu, und „im Sommer 2015 gingen wir dann tatsächlich als Team John/Kulzer an den Start“. Schon dort zeigten sie bei mehreren Erwachsenenturnieren ihr Potenzial. Leider waren beide von viel Verletzungspech geplagt. Simon verletzte sich am Kreuzband; Dan knickte kurz vor den Deutschen Meisterschaften bei ihrer ersten Smart-Cup-Quali um, sodass sie bei keiner Deutschen Meisterschaft als Team antreten konnten.

Dennoch verstanden sie sich gut, sowohl auf dem Feld als auch außerhalb, und beschlossen daher, im nächsten Jahr weiterzumachen.


Nachdem beide im Frühjahr 2016 ihr Abitur absolviert hatten: „starteten wir richtig durch“. Nach einem einwöchigen Trainingslager in Kroatien gewannen sie die Deutsche Meisterschaft U20, erzielten mehrere gute Platzierungen bei Erwachsenenturnieren und schafften die Qualifikation für die U19-WM auf Zypern.

Die nächste Saison wurde noch besser, da beide entschieden hatten, sich ein Jahr lang nur dem Sport zu widmen. Zusammen bestritten sie zwei sensationelle Trainingslager auf Teneriffa (November bis Dezember) und Neuseeland (Januar bis März), bei denen nicht nur gut und viel trainiert wurde, sondern auch wertvolle Lebenserfahrung an unglaublichen Orten gesammelt werden konnte.

Auf Neuseeland gelang es ihnen zudem, bei einem Turnier die EM-Neunten Schümann/Thole zu besiegen.


„Zurück in Deutschland trafen wir die Entscheidung, gemeinsam an den Olympiastützpunkt Stuttgart zu gehen und dort unter Top-Bedingungen zu trainieren.“

Im langen Beachsommer 2017 sollten sie noch viele tolle Beachvolleyball-Momente erleben. So verteidigten sie ohne Satzverlust den Titel des Deutschen Meisters U20. Zudem spielten sie zweimal im Hauptfeld eines Smart-Cups, einmal durch eine Wildcard und einmal durch eine geschaffte Quali, in der sie im Entscheidungsspiel das australische Nationalteam Nr. 2 Durant/Schubert besiegten.

Ein perfekter Partnerschafts-Abschluss und die Krönung der absolut erfolgreichen Saison gelang ihnen durch den Gewinn des U21-Wevza-Turniers, bei dem sie im Halbfinale und im Finale zwei europäische Top-Teams ihres Jahrgangs bezwangen.


Simon: „Die Trennung hilft uns beiden, uns noch besser zu entwickeln.“

Simon zieht wieder nach München, wo er mit Armin Dollinger sein neues Umfeld aufbaut und gestaltet. Dazu bald mehr.

Dan bleibt in Stuttgart und kombiniert dort das Beachvolleyball-Training mit einem Studium der Kognitionswissenschaft in Tübingen. Mit wem er nächstes Jahr durchstarten wird, steht noch nicht fest.

Und so geht nach drei Jahren eine super Partnerschaft zu Ende. „Wir sind beide dankbar für das, was wir erleben durften, und bedanken uns bei allen Trainern, Unterstützern und Fans.“

„Euer Beachvolleyball-Team Dan John & Simon Kulzer. Und vielen, vielen Dank an Tadeusz Metzger !!"

 

Ein Neuanfang

Nun geht es weiter mit neuem Partner: Armin Dollinger. Armin hat am Anfang seiner Karriere mit unserem Dominik Metzger (TSV Vaterstetten) erfolgreich gespielt, bis er in die Nationalkader berufen wurde und auf der World Tour seine vielen Siege feiern konnte. Sein bester Ergebnis bis dato - Deutscher Meister 2015.

Er steht jetzt an der Seite von Simon Kulzer und die beiden, die bereits auf Teneriffa ihr erstes Trainingslager absolviert haben, freuen sich schon auf die erste gemeinsame Beachsaison. Ihr langfristiges Ziel ist die Olympia-Teilnahme – dabei geht es zuerst vor allem darum, sich international zu etablieren und viele Ranglistenpunkte auf der World Tour zu erspielen. Simon startet mit Armin seine hoffentlich große internationale Karriere im Erwachsenen-Bereich. Demnächst bei einem World-Tour-Turnier in Australien.

Live scoring and watching sowie weitere Infos auf: http://worldtour.2018.fivb.com/en

 














Thumb bild simon europameister 4 Ihr größter Erfolg: Simon und Dan sind U21-Europameister