Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Tsvv logorgb
TSV Vaterstetten e.V.
Vereinssport mit Tradition
TSV Vaterstetten e.V.
Vereinssport mit Tradition

...wenn Eltern sich freuen, dass ihre Kinder Zirkus machen.

Gelungenes Ferienporgramm! - TSV Vaterstetten und Nachbarschaftshilfe

15.09.2017 | von Karin Stammel


Thumb zirkus 2017 bild 4 Zirkus, Zirkus - hieß es eine Woche lang für 50 Kinder aus der Gemeinde Vaterstetten

Alle „Zirkuskinder“ waren begeistert: „Kann man da in der 5. Klasse auch noch mitmachen?“ „Natürlich, warum fragst Du, in welcher Klasse bist Du denn jetzt?“ „Ich komme jetzt in die 4. Klasse, aber ich möchte nächstes und auch übernächstes Jahr unbedingt auch wieder mitmachen“.

Die Nachbarschaftshilfe hatte sich zusammen mit dem TSV für diesen Sommer ein ganz besonderes Angebot einfallen lassen. „Manege frei“ hieß es eine ganze Woche lang von früh bis spät für über 50 Kinder der Gemeinde.

Der Familienbetrieb „Circus Roberto“ zeigte mit viel Humor und schon mit den kleinsten Familienmitgliedern, was es heißt, ein Artist zu sein. Jonglage, Messerkiste, Akrobatik am Boden, am Trapez oder am Vertikalseil. Salto mit Drehung und durchs Feuer vom Trampolin. Besonders beliebt auch das Yoga-Tuch mit eleganten Figuren unter der Zirkuskuppel. Über das Drahtseil balancierten die „International Topmodels“ in eleganten Kleidern und mit viel Grazie. Die Fakire liefen mutig übers Nagelbrett und ließen ihre Arme durchs Feuer gleiten.

In den ersten drei Tagen hatten die Kinder die Möglichkeit, in wechselnden Workshops die verschiedenen Möglichkeiten eines Zirkus und ihre eigene Lieblingsdisziplin kennenzulernen.  Am Mittwochnachmittag kam dann die Stunde der Entscheidung. Denn für die Galavorstellung vor Eltern, Großeltern und Geschwistern am Samstagnachmittag konnte jedes Kind bis zu zwei Disziplinen wählen und dann die restliche Zeit dafür trainieren.

Wer die Kinder von Montag bis Samstag beobachtete, konnte die Entwicklung mit Staunen sehen. Wer am Montag das erste Mal ein Diabolo in der Hand hatte und am Samstag dieses erfolgreich zu seinem Partner auf der anderen Seite der Manege schleudern konnte, der hatte ein echtes Erfolgserlebnis. Und das gab es in der Tat für alle Kinder: denn egal ob man Kopf über am Vertikalseil oder am Trapez hing, alle waren mutig und gaben alles, was in ihnen steckte.

Bis zur Galavorstellung durften die Eltern nichts erfahren, und so waren die Überraschung und das Staunen groß, als der Zirkus VABALUTSI am Samstag um 15 Uhr den Vorhang öffnete. Zirkusdirektor René führte, unterstützt durch die Clownsgruppe, mit launigen Scherzen und Geschichten durch die Vorstellung. Neben den artistischen Disziplinen traten alle Kinder gemeinsam in der Bauchtanzgruppe auf, die kurz vor dem großen Finale die Besucher im Zelt zum Mitwippen brachte. Zum Abschluss kamen alle Kinder, Trainer und Betreuer in die Manege und sangen das Fliegerlied  „Heut ist so ein schöner Tag“.

Beim Abschied hörte man immer wieder, nächstes Jahr bin ich wieder dabei, ich auch, ich auch… und übernächstes Jahr auch.

Herzlichen Dank an alle Helfer des TSV Vaterstetten und der Nachbarschaftshilfe, die eine Woche lang von morgens bis abends die Betreuung und Verpflegung der Kinder übernahmen, und an alle Organisatoren/innen sowie den Circus Roberto für eine aufregende, sportliche Woche. 

Begleitet wurde die Woche auch von der Aktion „Kinder stark machen“ für ein Leben ohne Sucht und Drogen, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).


Thumb zirkus 2017 bild 2 Saltomortale - das unermütliche Üben für die große Galavorstellung