Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Tsvv logorgb
TSV Vaterstetten e.V.
Vereinssport mit Tradition
TSV Vaterstetten e.V.
Vereinssport mit Tradition
mC-Jugend 2

Neu formierte D-Jugend für Bezirksliga qualifiziert

In Prien fehlte das letzte Quentchen Glück

29.06.2015 | von Wilfried Gillmeister


Thumb 150628 mjd tsvv team wig "Wir werden in der nächsten Saison die Bezirksliga rocken!"

Vaterstetten - Für die Bezirksoberliga hat es für die altersmäßig aus der männlichen E- in die D-Jugend aufgestiegenen Handballer des TSV Vaterstetten in der zweiten Qualirunde des Bezirks ganz knapp nicht gereicht. Die Bilanz von einem sicheren 14:5-Sieg über Gastgeber TuS Prien und einer knappen wie auch unglücklichen 9:11-Niederlage gegen HSG München West, war dennoch spielerisch sehr zufriedenstellend. Der zweite Platz reicht für die Zuordnung zur Bezirksliga.

Die beiden Trainer, Felix Osthaus und Daniel Siebe, sind mit dem Abscheiden dennoch sehr zufrieden. Unsere Mannschaft kommt von der E-Jugend, wir stellen ausschließlich den zweiten und jüngeren Jahrgang“, geben sie zu bedenken. „uns ist die spielerische Entwicklung, auch gegen körperlich überlegene Teams, wichtig.“

In der Tat, ist es so, dass in der Altersgruppe körperliche Entwicklung eines einzelnen den großen Unterschied in einer Mannschaft ausmachen kann. „Bei uns hat man sehen können, dass wir schon ziemlich homogen sind, den Spielgedanken gut umsetzen und neun von zwölf Feldspielern im Turnier das Tor getroffen haben.

Im zweiten Spiel kam zur Aufregung fehlendes Glück hinzu. Nach 4:7-Rückstand hatten die TSVV-Übungsleiter im Timeout die Mannschaft auf die Spielweise des Westler eingestellt. Der prompte Ausgleich zum 7:7 konnte aber nicht genutzt werden. Ein verworfener Strafwurf und weitere nicht genutzte klare Chancen besiegelten das Schicksal der 10:12-Niederlage.

Die Trainer sind zuversichtlich. „Wir haben ein tolles Team, und unser geplantes Trainingslager in Inzell wird uns noch weiter bringen.“ Ihre Prognose: „ In der Bezirksliga werden wir die Karten mischen.“

 

Für Vaterstetten spielten: Caspar Panzer (Tor), Daniel Edelmann (5), Raphael Edelmann (2), Veit George, Andreas Wolf, Michael Kugler, Simon Gernsbeck (4), Johannes Kost (3), Benedikt Rossdeutscher (1), Leo Schrenk (1), Luca Martino (2), Jakob Obermeier (1), Moritz Verscht (5/1)

Ergebnisse männliche D Jugend, 2.Runde, Gruppe 9:
TSV Vaterstetten - TuS Prien 14:5, TuS Prien - HSG München West 2:21, HSG München West - TSV Vaterstetten 12:10

Abschlusstabelle:
1. HSG München West  33:12 Tore, 4:0 Pkt.
2. TSV Vaterstetten        24:17 Tore, 2:2 Pkt.
3. TuS Prien                      7:35 Tore, 0:4 Pkt.

 jwg