Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Tsvv logorgb
TSV Vaterstetten e.V.
Vereinssport mit Tradition
TSV Vaterstetten e.V.
Vereinssport mit Tradition

Die besten Senioren Bayerns gesucht

Bayerische Leichtathletikmeisterschaften in Vaterstetten

30.05.2015 | von Christian Töpfer


Thumb paul sandweg „Der organisatorische und personelle Aufwand ist immens, aber unsere Vorfreude ist groß“: Leichtathletik-Abteilungsleiter Paul Sandweg weiß eine engagierte Mannschaft beim TSV Vaterstetten hinter sich.

Am Wochenende des 13. und 14. Juni 2015 veranstaltet der TSV Vaterstetten erstmals die Bayerischen Seniorenmeisterschaften in der Leichtathletik. Eine auf den ersten Blick unscheinbare Veranstaltung, doch der Aufwand ist immens.

Große Wettkämpfe hat der TSV Vaterstetten in den vergangenen 20 Jahren mehrfach erfolgreich ausgerichtet – zuletzt die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im August 2014. Insofern wirkt die wichtigste Veranstaltung in diesem Jahr auf den ersten Blick ziemlich klein: Es sind „nur“ die Bayerischen Meisterschaften in der Leichtathletik und es werden auch „nur“ die Senioren am Start sein. Doch der Eindruck täuscht.

„Der organisatorische und personelle Aufwand ist immens“, sagt Paul Sandweg, Abteilungsleiter Leichtathletik beim TSV Vaterstetten. Und er ergänzt: „Aber unsere Freude war groß, dass der Bayerische Leichtathletikverband uns erneut mit der Ausrichtung eines überregionalen Ereignisses betraut hat.“ 2005 und 2009 hatten schon die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Vaterstetten stattgefunden, aber die Suche nach den schnellsten Senioren und Seniorinnen Bayerns feiert Premiere beim TSVV.

Der Verein rechnet mit mehr als 300 Teilnehmern von 130 Vereinen, die von Samstag, 10 Uhr, bis Sonntag, 16 Uhr, rennen, springen und werfen werden. Bei Seniorenwettkämpfen werden immer fünf Jahre in einer Altersklasse zusammengefasst, beginnend von den Jüngsten (M30/W30) bis zu den Ältesten (M85+/W75+). Übungsleiter Mike Krispin, der viel Erfahrung mit der Organisation von Wettkämpfen hat, weiß, was das bedeutet: „Bei den Männern haben wir zwölf und bei den Frauen zehn Altersklassen mit 169 bzw. 135 Einzelwettkämpfen, sodass wir insgesamt 304 Siegerehrungen abhalten. Allein das zeigt die Dimension dieser Veranstaltung.“

Thumb mike krispin „22 verschiedene Altersklassen bei Frauen und Männern mit insgesamt 304 Wettkämpfen“: Übungsleiter Mike Krispin verdeutlicht die Dimension von Seniorenmeisterschaften.

Hohe Anforderungen und viele Helfer

Seniorenwettkämpfe in der Leichtathletik würden zudem hohe Anforderungen an die Kampfrichter stellen, betont Krispin. Der Grund: „Je nach Altersklasse und Geschlecht kommen bei den Wurfdisziplinen unterschiedliche Gewichte und bei den Hürdenläufen unterschiedlich hohe Hürden zum Einsatz.“ Und Paul Sandweg ergänzt: „Die Masse an Disziplinen erfordert es, dass jeden Tag ca. 40 Kampfrichter und ca. 50 Helfer vom TSVV vor Ort sein müssen, um alles regelkonform zu bewältigen.“

Der Abteilungsleiter freut sich dabei besonders über zwei Dinge. Zum einen über das hohe Engagement, das die Führungsmannschaft des Vereins und der Abteilung bei der Planung gezeigt hat. Und zum anderen darüber, dass den Senioren auch der Hammerwurf als Disziplin angeboten werden kann: „Das ist bei vielen anderen Sportanlagen in Bayern nicht selbstverständlich. Doch wir haben es geschafft, den Hammerwurf-Käfig im Stadion nach langer Zeit wieder zu aktivieren.“

Und wie sieht es mit Teilnehmern vom TSVV aus? „Wir haben Weltklasse-Senioren in unseren Reihen, die auch am Start sein werden“, sagt Sandweg nicht ohne Stolz. „Allen voran Guido Müller in der Altersklasse M75 und Gerhard Zorn in der Altersklasse M55. Sie freuen sich auf ihr Heimspiel und werden hochmotiviert sein.“ Es lohnt sich also, die besten  Senioren und Seniorinnen Bayerns am 13. und 14. Juni in Vaterstetten in Aktion zu erleben.

Termin: 13. und 14. Juni 2015, jeweils ab 10 Uhr
Ort:
Sportstadion Vaterstetten
Teilnehmer vom TSV Vaterstetten: Guido Müller (M75), Albert Süß (M60), Heidi Brozowski (W55), Gerhard Zorn (M55), Frank Böhnke (M55), Martin Fischer (M50), Christian Töpfer (M40)